Tipps & Tricks: Schottland

Schottland ist neben England das beliebteste Ziel für Studenten aus dem Ausland. Im Land der Schottenröcke und der Heimat von Monster Nessi können Studenten wertvolle Auslandserfahrung sammeln und ihre Sprachkenntnisse ausweiten, die sie auf den internationalen Arbeitsmarkt vorbereiten.

Die Wirtschaftskraft Schottlands ist zurzeit stark und „offen“ für neue Impulse und für neue Fachkräfte Die Hauptballungszentren sind Glasgow und Edinburgh. Dazwischen liegen nur 40 Autominuten. Zehn Prozent der arbeitenden Bevölkerung sind im Bank-, Finanz- und Versicherungswesen beschäftigt. Edinburgh ist nach London der zweitgrößte Finanzplatz innerhalb des Königreichs und der fünftgrößte Europas.

Grundvoraussetzungen für dein Praktikum in Schottland

Grundvoraussetzung, um gute Chancen auf eine Anstellung in Schottland zu haben, sind Kenntnisse der englischen Sprache. Je nach Branche und Position des Jobs sollten diese mindestens gut bis sehr gut sein, um nicht nur im Arbeitsmarkt zu bestehen zu können, sondern sich auch wohl zu fühlen und in den schottischen Alltag zu integrieren.

Um in Schottland arbeiten zu dürfen, benötigt man lediglich einen gültigen Ausweis oder Reisepass. Eine Meldepflicht besteht nicht. Wer länger in Schottland arbeiten möchte, sollte sich aber eine Aufenthaltsgenehmigung besorgen, die beispielsweise bei gewissen Bankgeschäften notwendig ist.

Bewerbung in Schottland

Bewerbungen sollten immer individuell gestaltet sein und man sollte ausreichend Kenntnisse über den potentiellen Arbeitgeber haben. Wie in Deutschland sind auch Online-Bewerbungen in Schottland gut verbreitet, man sollte sich stets im Vorfeld erkundigen, welche Art der Bewerbung erwünscht ist.

Im Gegensatz zu Deutschland brauchst du für Unternehmen in Schottland keine umfangreiche Bewerbungsmappe zusammenzustellen. In der Regel besteht eine übliche Bewerbung hier aus dem Anschreiben und einem Lebenslauf (CV).

Lebenslauf. Anders als zum Beispiel in Deutschland, sollte der Lebenslauf im Englischen antichronologisch aufgebaut sein und braucht nicht mit Datum oder Unterschrift versehen werden. Und noch etwas ist in Großbritannien anders: Hier werden im Curriculum Vitae keine persönlichen Angaben gemacht oder nur wenige. Die familiäre Situation, das Alter, die Religion, die Hautfarbe oder der Geburtsort spielen keine Rolle, um Ungleichheit und Diskriminierung auszuschließen.

Anschreiben. Dein Bewerbungsanschreiben sollte glaubhaft und sorgfältig formuliert sein. Es sollte direkt erkennen lassen, für welche Stelle sich der Interessent bewirbt, den Personalverantwortlichen von der persönlichen Qualifikation für die Position überzeugen und die Motivation für die Bewerbung beschreiben.

Dieses Marketing für die eigene Person erfordert die perfekte Gestaltung des Anschreibens, in Großbritannien eventuell sogar das Auffallen durch Originalität oder (maßvollen) Humor. Wichtig ist selbstverständlich, dass der Name des Ansprechpartners bekannt ist – gegebenenfalls sollte dieser telefonisch erfragt werden.

Wichtig: Ein Bewerbungsfoto ist nicht üblich.

Wer Referenzen angibt, hat in der Regel höhere Chancen zum Gespräch geladen zu werden. Zeugnisse und Diplome vervollständigen die Bewerbung. Du solltest am besten alle Unterlagen in Englisch einreichen. Gegebenenfalls macht es Sinn auch deine deutschen Noten in das englische Notensystem zu übersetzen.

Die meisten schottischen Unternehmen verlangen vor einer Einladung zum persönlichen Gespräch, dass Bewerber online einen standardisierten Bewerbungsfragebogen ausfüllen. Diese Praxis dient dazu Bewerber zunächst „gleichzustellen“ und mögliche Diskriminierungen von vornherein zu vermeiden.

Anerkennung von Abschlüssen: Zur offiziellen Anerkennung von (akademischen) Abschlüssen, wie zum Beispiel im medizinischen oder juristischen Bereich, kannst du dich an das Bildungsministerium(Department for Education and Skills) wenden.

Noch mehr zu diesem Thema findest du hier

Mustervorlagen auf Englisch:

Musterformulierungen für dein Anschreiben

Musteranschreiben

Musterformulierungen für Lebensläufe

Praktikumssuche in Schottland
Vermittlungsagenturen

Es gibt einige Möglichkeiten, deine Praktikumsstelle zu finden.

Das einfachste, aber nicht unbedingt das billigste ist eine Vermittlungsagentur. Praktika über Agenturen können ebenfalls inklusive Sprachkurs gebucht werden. Zeitraum, Ort und Branche für das Praktikum sind oft frei wählbar. Vorkenntnisse sind gut – für einige Branchen sogar Voraussetzung.

Vermittelte Praktika in Schottland sind in der Regel unbezahlt. Die untere Altersgrenze für Praktikanten in Schottland ist 18 Jahre, die Obergrenze 30 Jahre.

Übrigens: Wer bereits Kontakte zu schottischen Unternehmen hat, kann diese natürlich für eine Praktikumsanfrage nutzen. Unter Umständen funktioniert auch die Initiativbewerbung bei Unternehmen. Wir haben für dich dann die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Auf einen Blick

Alter: 18 – 35 Jahre

Praktikumsdauer: Ab vier Wochen und bis zu einem Jahr

Starttermine: Jeden Montag, das gesamte Jahr

Unterkunft: Gastfamilie

Sprachkurs: Das Praktikum kann mit oder ohne Sprachkurs gebucht werden. Eine Unterkunft kann nur für die Zeit des Sprachkurses gebucht werden.

  • Bereiche für dein Praktikum in Schottland: Marketing & Vertrieb,
Freizeit & Tourismus,
Technik & IT,
 Soziales,
 Naturwissenschaften,
 Kunst, Design &Kommunikation Hotel & Gastronomie, Architektur, Jura und ohne Vorkenntnisse: Non-Profit Organisations, Büroadministration
  • Im Preis enthalten sind dann solche Leistungen wie die Vermittlung eines Praktikumsplatzes, Orientierungshandbuch und Informationsmaterial, Betreuung vor Abreise und vor Ort, Betreuung durch englischsprachige Ansprechpartner vor Ort, Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung, 24-Stunden-Notrufnummer, Hin- und Rückreise nach Edinburgh, Schottland , Weiterreise zum Praktikumsort
Auslandspraktika im Vergleich

In diesem Vergleich werden Anbieter für Auslandspraktika u.A. im Hinblick auf Anzahl buchbarer Länder, Bewerbungsfrist, Kosten usw. verglichen. Der Vergleich ist nicht kommerziell, wird stetig ausgebaut und regelmäßig aktualisiert.

Angebote der Agenturen für  dein Praktikum in Schottland :

College Counsil

TravelWorks

Auslandsaufenthalt.org

Practigo

Selbstständige Praktikumssuche

Viel billiger, aber nicht unbedingt viel einfacher ist es, wenn du deine Praktikumsstelle ohne Vermittlungsagenturen selbst finden möchtest. Dabei besonders hilfreich sind Jobbörsen, wie zum Beispiel speziell für Großbritannien Jobbydoo  Auf Connecticum.de sind auch zahlreiche Praktikumsstellen zu vergeben. Auf dieser Website findest du auch schon eine Jobbörse.

Praktika.de bietet zum Beispiel eine interessante Stelle für Medienwissenschaftler und Journalisten.

Weitere hilfreiche Links:

www.jobcentreplus.gov.uk – Staatliche Arbeitsverwaltung- und Vermittlung

www.prospects.ac.uk. – Karriereportal für Akademiker

www.sdi.co.uk – die wichtigsten Branchen Schottlands zusammengestellt von der schottischen Wirtschaftsförderung

www.talentscotland.com – aktuelle Arbeitsmarktinformationen und Übersicht über gesuchte Fachrichtungen

www.agcasscotland.org.uk – Karriereberatung für Studenten und Absolventen in Schottland

www.search.co.uk – Personaldienstleister mit Fokus auf Schottland

www.jobsinscotland.com – umfassende Online-Stellenbörse

von Anastasiia Berkova

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.